Golfen verlängert das Leben

Diesen Artikel drucken 07.01.2016

Golf als Geheimwaffe

Eine schwedische Studie bestätigt: Wer im Alter regelmäßig Golf spielt, lebt im Durchschnitt fünf Jahre länger. Wissenschaftler des Karolinska-Instituts in Stockholm haben festgestellt, dass ältere Golfer ein 40 Prozent niedrigeres Sterberisiko haben als Altersgenossen mit anderen Hobbys. Die Wissenschaftler analysierten die Lebensdauer von 300 000 Personen, die nach 1920 geboren und vor 2001 ins Register der schwedischen Golf-Vereinigung aufgenommen worden waren. Das Ergebnis: Die Golfer mit dem niedrigsten Handicap spielten am häufigsten und hatten die größte Lebenserwartung. Mit zunehmendem Handicap nahm das Sterberisiko zu, doch hatten auch die Golfer mit vergleichsweise hohem Handicap eine längere Lebenserwartung als Menschen, die überhaupt kein Golf spielten. 

Golf zählt zu den Sportarten mit fast ausschließlich positiven gesundheitlichen Effekten. Dabei wirken verschiedene Elemente zusammen. Der mehrstündige Aufenthalt bei Helligkeit an der frischen Luft führt zu einer Stimulation der Produktion von Vitamin D und die Natur an sich wirkt sich steigernd auf das Glückshormon Serotonin aus. Darüber hinaus besteht eine zwar meist niedrig intensive, aber über Stunden anhaltende körperliche Belastung. In dieser Zeit werden rund 8-10 Kilometer zurückgelegt. Die mittlere Herzfrequenz bewegt sich zwischen 100 und 120 Schlägen pro Minute und wirkt sich entsprechend positiv auf den Stoffwechsel aus. Das Gehirn ist über Stunden gefordert, um das Konzentrationsniveau hoch zu halten. Und schließlich sind bei jedem Golfschwung mehr als 120 Muskeln beteiligt. Kein Wunder, wenn der Spieler auf einer Golfrunde bis zu 1.500 Kalorien verbraucht. Alles in allem ist Golf ein Sport, den man nicht nur älteren Menschen empfehlen kann.

Quelle: Scandinavian Journal of Medicine & Science in Sports

Zurück zur Übersicht

Auf unserem Blog finden Sie Beiträge zu Golfhotels, zu Golfpaketen, Golfurlaub oder Golfarrangements in Europa. Wir berichten über Erfahrungen mit Schnuppergolf, über Hotels mit Sterneküche, interessante Restaurants, über neue Golfplätze in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, über das Thema Golf und Gesundheit und vieles mehr. Ferner berichten wir über die PGA-Turniere, wie die Masters in Augusta, die US Open, Britisch Open, und das Abschneiden der Golfspieler wie Martin Kaymer, Marcel Siem, Alex Cjeika, Maximilian Kiefer, Rory McIlroy, Tiger Woods, Sergio Garcia, Bernd Wiesberger. Aber auch die Damen der LPGA kommen nicht zu kurz.