Tipps zum Golftraining

Diesen Artikel drucken 12.12.2014

Übung macht den Meister - oder Golf erfordert Training 

Jeder Golfer weiß es aus eigener leidvoller Erfahrung: Golfen ist nicht einfach. Und jeder von uns hat eine Schwungschwäche. Wir slicen, wir hooken, wir toppen den Ball...  Eine Antwort darauf lautet, fleißig auf der Driving Range zu üben. Noch besser man nimmt in regelmäßigen Abständen Trainerstunden bei einem Pro. Die wenigsten Golfer aber wollen oder können ständig mit einem Pro arbeiten. Schwungumstellungen oder auch nur Schwungkorrekturen müssen am Ende immer durch den Golfer selbst erarbeitet werden. Damit stehen wir wieder auf der Driving Range. Leider ist das Training ohne Kontrolle nicht ohne Risiko. Das "muscle memory", die Fähigkeit unserer Muskeln Bewegungsabläufe zu erinnern, spielt uns gern einen Streich. Ohne es zu wollen, fallen wir zurück in das bereits verinnerlichte Bewegungsmuster und wiederholen nach kurzer Zeit die altbekannte Bewegungen und verstärken somit die vorhandenen Fehler. Eine gute Möglichkeit der selbständigen Trainingskontrolle ist es, sich selbst mit dem Handy oder einem Tablet zu filmen oder noch besser eine entsprechende App hierfür zu nutzen, wie beispielsweise V1 Golf, iSwing oder SwingPlane HD. Mit diesen Apps kann man nicht nur wie in einer Scope-Anlage seinen Schwung analysieren, sondern man kann sich auch mit seinem Lieblingsgolfspieler oder seiner Lieblings-Proette vergleichen. 

Ein Golfurlaub - z.B. in Form eines Golfwochenendes - in einem schönen Golfhotel zu attraktiven Golfpreisen läßt sich wunderbar mit einer Runde Golftraining verbinden. Und am Besten nimmt man ein paar Nichtgolfer-Freunde zu einer Runde Schnuppergolf mit.

 

Zurück zur Übersicht

Auf unserem Blog finden Sie Beiträge zu Golfhotels, zu Golfpaketen, Golfurlaub oder Golfarrangements in Europa. Wir berichten über Erfahrungen mit Schnuppergolf, über Hotels mit Sterneküche, interessante Restaurants, über neue Golfplätze in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, über das Thema Golf und Gesundheit und vieles mehr. Ferner berichten wir über die PGA-Turniere, wie die Masters in Augusta, die US Open, Britisch Open, und das Abschneiden der Golfspieler wie Martin Kaymer, Marcel Siem, Alex Cjeika, Maximilian Kiefer, Rory McIlroy, Tiger Woods, Sergio Garcia, Bernd Wiesberger. Aber auch die Damen der LPGA kommen nicht zu kurz.